Meisterliche Begleitung und Beratung

In Franken mit dem Namen Irene E. Lebbe geboren, lernte ich Yoga erstmals als Jura-Studentin Ende der Siebzigerjahre kennen. Nach Abschluss meines Studiums traf ich dann während einer längeren Indien-Reise meine Mentoren:

Zuerst Meister Swami Girishananda Giri, der meinen spirituellen Initiationsnamen Shiva Shakti Giri bestätigte. An seiner Pandukholi Yoga Academy schloss ich meine Yoga-Ausbildung mit dem Titel Yogacharya ab. Später Meisterin Sri Chinnamasta Giri Rishi Bhairavi, mit der ich in deutsch-indischer Koproduktion den Matangi-Stil entwickelte – eine von patriarchalischen und asketischen Doktrinen befreite Variante des Giri-Yoga.

Für diese Zusammenarbeit verlieh sie mir 2006 den weiblichen Meister-Titel Rishi Bhairavi. Seit Gründung der Yoga-Schule Giri 1985 bin ich zudem Mitglied im Berufsverband deutscher Yogalehrender (BDY).

Shiva Shakti Giri

Yoga-Lehrerin

Erkenntnisse aus über 30 Jahren Unterrichtspraxis

Da mir von Beginn an Zwänge und patriarchalische Dominanz im Yoga fehl am Platz erschienen, freue ich mich, dass sich heute in vielen Schulen zunehmend ein Bewusstsein für weibliche Werte entwickelt.

Doch auch die Verkennung des Individuums in traditionellen Yogalehren widerspricht meiner persönlichen Philosophie.

Als lehrende Meisterin habe ich deshalb noch nie zu verschiedenen Kursteilnehmer/innen dasselbe gesagt und hole Menschen immer dort ab, wo sie gerade sind. Anstatt als Guru im Mittelpunkt verstehe ich mich als Begleiterin und Beraterin. Denn es geht um vielfältige Formen von Meisterschaft, die, unterschiedlich ausgeprägt, in jeder/jedem Einzelnen stecken und die ich aufwecken und zu ihrer Entfaltung begleiten möchte.

Was ich außerdem noch bin

Kathak-Tänzerin

Wie die beiden Gottheiten Shiva und Shakti, die in meinem spirituellen Namen Shiva Shakti Giri mein innerstes Wesen beschreiben, tanze ich gerne. Mit Glöckchen an den Füßen können Sie mich als klassische Kathak-Tänzerin auch für Festlichkeiten buchen.

Komponistin und Autorin

Ganz im Sinne eines schöpferischen Yoga spiele ich Klavier, verschiedene indische Trommeln, Tanpura-Laute, Streichpsalter, Okarina-Flöte und Didgeridoo. Zudem singe ich im indischen Dhrupad-Stil und komponiere Meditationsmusik. Ein Teil meiner Musikstücke ebenso wie meiner Schriften, die auch Texte zur Praxis von Giri-Yoga umfassen, sind über UniCorda® bestellbar.

Schamanin

Im Bereich der ganzheitlichen Prävention biete ich energiemedizinische Sitzungen sowie eine Schamanen-Ausbildung an. Zu den von mir entwickelten Ansätzen gehören zum Beispiel die UniCorda® Essenzen, die UniCorda® Klangtherapie und die UniCorda® Steinfeldtherapie.

Menü